Gurtbogen

Mutterbegriff:

Der Gurtbogen (auch Quergurtbogen) ist ein Verstärkungsbogen, der die Gliederung eines Gewölbes in Joche betont. Hauptsächlich im Tonnen- oder Kreuzgratgewölbe eingesetzt verläuft er quer zur Hauptrichtung des Gewölbes. Bei einem Stützenwechsel ist er von Pfeiler zu Pfeiler gespannt.


Der Längsgurtbogen (auch Schildbogen) verläuft an der Schildmauer, die das Joch seitlich begrenzt.

 

Gurtbogen im Tonnengewölbe. Gurtbogen und Schildbogen im Kreuzgratgewölbe.


Abbildungsnachweis
Wilfried Koch, Baustilkunde, Gütersloh 1998, S. 450, Gurtbogen und Schildbogen im Kreuzgratgewölbe.
ders., Baustilkunde, Gütersloh 1998, S. 97, Gurtbogen im Tonnengewölbe.

AS